Wohnkonzepte mit Zukunft

MONTAG BIS DONNERSTAG
8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

FREITAG
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Wollen Sie uns persönlich besuchen?

Lassen Sie sich dazu bitte unbedingt einen
TERMIN reservieren!

Kontakt: 0316 / 8054

gws@gws-wohnen.at

"30 Jahre GWS-GF Johannes Geiger"

Auf eine schöne Bilanz kann Direktor Geiger in den 30 Jahren seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der GWS zurückblicken. Mehr als 7.800 Wohnungen wurden in dieser Zeit neu errichtet, davon ca. 450 Wohnungen für die im Jahr 2002 gegründete 100 %ige gewerbliche Tochtergesellschaft GWS exklusiv, die im Top-Eigentumswohnungs-Segment tätig ist. Das entspricht von der Einwohneranzahl ungefähr der Stadt Kapfenberg! Daneben wurde allein in den letzten 10 Jahren ein Sanierungsvolumen von € 89,3 Mio. realisiert. Derzeit werden mehr als 15.000 Wohnungen sowie zusätzlich Garagen und andere Objekte verwaltet. Die GWS verfügt nicht nur seit Jahren über ein digitales Kundenportal, sondern auch als einzige große Hausverwaltung in der Steiermark über das Austria Gütezeichen für Hausverwaltungen, ÖQA.
Derzeit sind 10 Projekte mit ca. 415 Wohnungen in Bau, weitere 25 Projekte mit ca. 1.000 Wohneinheiten in Vorbereitung. Zahlen auf die Direktor Geiger zurecht stolz ist.

Schlagworte von heute, wie „die Ausrichtung der Projekte nach den Bedürfnissen der Kunden“, „Ökologie im Wohnbau“, „möglichste Vermeidung unnötiger Versiegelung von Grünland“ usw., waren bereits vor Jahrzehnten Umsetzungsziele. Der möglichst geringe Verbrauch von Natur- und Grünraum war Direktor Geiger schon immer ein Anliegen, so z.B. die Umnutzung von Industrie- und Gewerbeflächen beim über 7 ha großen Areal der ehemaligen Papierfabrik Arland in Andritz oder in Graz-Lend in der Grüne Gasse ehemalige Gewerbegebiete genauso wie nunmehr in der Lastenstraße oder ebenfalls aktuell die Projektentwicklung eines Wohnquartieres in der Rankengasse/Karlauerstraße. Daneben wurden mit Partnern, wie Gemeinden, Sonderbauten, wie Gemeindeämter, Kindergärten, Krabbelstuben, Mehrzweckanlagen, das Blasmusikmuseum Oberwölz oder mit der Caritas und Sozialhilfeverbänden das Betreute Wohnen und die Errichtung zahlreicher Seniorenpflegeheime betrieben.

So hat die GWS auch unter seiner Federführung die ersten Passivhäuser in Graz im geförderten mehrgeschossigen Wohnbau realisiert und in weiterer Folge auch evaluiert und optimiert.

Dass diese Tätigkeit auch Anerkennung findet, zeigen zahlreiche Auszeichnungen, beginnend mit dem Steirischen Landeswappen über das mehrmalige GERAMB-Dankzeichen für gutes Bauen bis hin zur Nominierung für den Österreichischen Klimaschutzpreis.

Großen Wert legt Direktor Geiger jedoch darauf, dass die Erfolge der beiden Unternehmen GWS und GWS exklusiv durch ein professionelles und engagiertes Team von Mitarbeitern und Projektpartnern, sei es Architekten, Statiker und auch ausführende Bauunternehmen und Handwerker, ermöglicht wurden. Dieses von gegenseitiger Wertschätzung gepflegte Miteinander wurde auch durch den „Great Place to Work 2018“ prämiert.

Wie geht es weiter? Wie heißt es bei der Band STS so schön? „…. noch was zu tun befiehlt die Eitelkeit“. Zahlreiche Ideen und Projekte sind gemeinsam mit seiner Geschäftsführerkollegin Martina Haas bereits auf Schiene. Nach dem Motto der GWS „Wohnkonzepte mit Zukunft“.

Dir. Geiger mit einem kleinen Teil seines Teams


Zurück

GWS Gemeinnützige Alpenländische Gesellschaft für Wohnungsbau und Siedlungswesen m.b.H.
Plüddemanngasse 107, 8042 Graz